INCREASE – Intelligent Collections of Food Legumes Genetic Resources for European Agrofood Systems

Frequently Asked Questions (FAQ)

1. Ist die Teilnahme an der Initiative mit Kosten verbunden oder ist sie in allen Phasen kostenlos?

Es wird in keiner Phase ein finanzieller Beitrag verlangt! Eine Zahlung ist vorgesehen, wenn Material vermarktet/verkauft wird, das ausgehend von dem unter SMTA erhaltenem Material gezüchtet wurde (siehe Art. 6.10 der SMTA).

2. Ist eine Verpflichtung über die 5 Jahre des Projekts zwingend und verbindlich? Was passiert, wenn die Bohnen absterben und deshalb kein weiteres Saatgut produziert wird? Wie könnten wir mit solchen Fällen umgehen?

Nein, es gibt KEINE Verpflichtung (wir hoffen, dass die Bürger mindestens drei Jahre lang teilnehmen, aber es ist nicht verpflichtend). Es ist natürlich möglich, dass aus unvorhergesehenen oder extremen Gründen (z. B. Wetterereignisse) alle Pflanzen zerstört werden, in diesem Fall schlagen wir vor, nicht alle Samen auszusäen (technische Anweisungen werden gesendet). Außerdem wird das Saatgut nicht jedes Jahr verschickt, sondern die Teilnehmer müssten dann das Saatgut für das folgende kommende Jahr selbst reproduzieren.

3. Welche Austauschmodalitäten sind in dem gemeinsam mit der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) entwickelten Protokoll (SMTA) vorgesehen?

Wenn Sie die INCREASE CSA App verwenden, können Sie Saatgut nach dem gleichen Verfahren austauschen (SMTA), das auf dem international anerkannten FAO-System basiert.

4. In welchem Umfang sollen die Bohnen mit anderen Personen ausgetauscht werden? Könnte es unter unseren Kontakten geschehen oder sollte es ausschließlich unter den TeilnehmerInnen des Experiments geschehen?

Der Austausch kann auch mit nicht am CSE teilnehmenden BürgerInnen stattfinden, aber immer mit dem gleichen Verfahren des SMTA, das auf dem FAO-System basiert. Die Weitergabe von Materialien, die mit einem SMTA erhalten wurden, an Dritte ist nur durch ein neues SMTA möglich und nur für die Zwecke, die das multilaterale System vorsieht: Forschung, Zucht und Ausbildung. Daher sollte sich der Empfänger oder die Empfängerin tatsächlich in das Projekt einschreiben.

5. Ist ein genetisch veränderter Organismus (GVO) im Material enthalten?

NEIN, es ist kein gentechnisch veränderter Organismus (GVO) im Material enthalten.